Als wir am Anfang des heurigen 3. Semesters uns gemeinsam die Freifächer, die dieses Mal angeboten werden würden, angesehen haben, fielen Philipp und mir sofort zwei Kurse auf: „Schreiben für Online“ und „Licht ins Dunkel“. Ersteres interessierte uns deswegen besonders, weil wir beide gerne und viel schreiben und uns in Zukunft auch beruflich in diese Richtung bewegen wollen. Auch bei „Licht ins Dunkel“ war unser Interesse sogleich geweckt, kannten wir doch das Sendeformat sehr gut.

Wir waren gespannt, worum es in diesem Freifach gehen sollte und meldeten uns sofort an, als wir erfuhren, dass wir tatsächlich einen Beitrag für dieses spannende Projekt drehen werden dürfen. Dass das Ganze dann nicht einfach „nur“ ein Studentenprojekt sein sollte, sondern gemeinsam mit dem ORF Burgenland einen professionellen Touch bekam und unsere Beiträge auch ausgestrahlt werden würden, war dann eigentlich nur noch das Tüpfelchen auf dem „i“. Uns war aber gleichzeitig klar, dass dies neben dem „normalen Studium“ zusätzlich viel Zeit kosten würde, aber wir wollten diese unglaubliche Chance nicht verstreichen lassen. 🙂

Gleich bei unserem ersten Treffen inkl. Pressekonferenz wurde uns klar, wie aufwendig dieses Projekt geplant war, wie professionell es durchgeführt werden sollte und wie glücklich wir uns schätzen konnten, hier mitwirken zu dürfen. Nicht nur sind wir Studierende bei der Themenfindung gefragt, auch sollen wir mit einem professionellen Kamerateam gemeinsam den Beitrag drehen und später direkt im ORF-Landesstudio Burgenland auch schneiden. Also Buch, Regie, Kamera und Schnitt liegen quasi völlig in unseren „Laienhänden“! Wahnsinn, finden wir. Über dieses uns gegenüber entgegengebrachte Vertrauen sind wir extrem stolz!

In 5 Kleingruppen suchen wir uns nun also ein Thema für unseren Beitrag, drehen ihn und schneiden ihn dann gemeinsam zu einem 2- und 5-minütigen Spot, der zukünftig auf dem Sender ORF 2 Burgenland in der Adventszeit und dann auch am 24.12. direkt bei der Spendengala ausgesendet wird.

Bis dahin soll dieser Blog das Making-Of der Kurzfilme dokumentieren und den Leserinnen und Lesern einen kleinen Einblick hinter die Kulissen geben. Nicht nur hinter die Kulissen des Drehs, sondern auch ein bisschen von Licht ins Dunkel, dem ORF Burgenland und der Zusammenarbeit mit der FH Burgenland.

Noch ganz kurz zu Philipp und mir, Julia, die gemeinsam diesen Blog betreuen dürfen: Wir sind beide mitten im Bachelorstudium „Information, Medien und Kommunikation“, arbeiten „nebenbei“ im Handel bzw. im Marketing (hoch lebe die berufsbegleitende Variante!) und freuen uns extrem über diese zusätzliche Aufgabe.

Es stimmt also tatsächlich, das Motto der FH Burgenland: Wir bringen Besonderes zusammen! 😉

 

Link:
Viel Neues bei „Licht ins Dunkel“ (burgenland.ORF.at)