Schon zu Beginn, als in der FH das erste Mal über das Projekt „Licht ins Dunkel“ gesprochen wurde, waren wir drei ganz besonders gespannt darauf, unseren Beitrag zu diesem Projekt zu leisten.

Zu uns drei Studierenden (v. l. n. r. Alissa Grossmann, Linda Gager, Lukas Fürsatz) ist zu sagen, dass wir alle drei gemeinsam BIMK (Bachelor Information, Medien und Kommunikation) an der FH Burgenland studieren und uns besonders die TV-Branche interessiert.

Um an diesem Prozess, der von der Ideenentwicklung über den Dreh und bis zum Schnitt geht, teilnehmen zu können, entschieden wir uns dazu, gemeinsam ein Team zu bilden und uns in die Arbeit zu stürzen.

Als Fazit zu diesem unglaublichen Projekt können wir einstimmig sagen, dass wir diese einmalige Chance nicht missen möchten. Wir haben in dieser kurzen Zeit viel Neues und viele Personen kennengelernt. Nicht nur der redaktionelle Prozess, sowie die Dreh- und Schnittarbeiten haben es uns angetan, sondern auch die Zusammenarbeit mit so vielen tollen Menschen. Insbesondere waren wir vom E-Rollstuhl-Fußball begeistert. (:

Ein Gastbeitrag von Alissa Grossmann.