Schon seit längerer Zeit sind wir fünf, Max, Christian, Sarah, Nathalie und Martin, ein eingespieltes Team und somit war klar, dass wir den Beitrag für Licht ins Dunkel gemeinsam gestalten wollen. Motiviert beginnen wir mit einem ersten Brainstorming und der Ideenfindung. Viele Ideen werden verworfen, andere Vorschläge und Möglichkeiten kommen dazu, manche werden kombiniert und so finden wir schließlich ein optimales Konzept für unseren Beitrag.

Nach dem ersten Meeting zeigt sich jedoch, dass nicht alles so umsetzbar ist, wie wir uns das vorstellen. Wir überarbeiten das Konzept also noch einmal und führen Anpassungen durch. In Abstimmung mit Frau Fennes-Wagner, unserer Ansprechpartnerin beim ORF, einigen wir uns auf eine etwas abgeänderte Variante der Ursprungsidee und dann geht alles ganz schnell: Die Arbeiten werden im Team aufgeteilt und bald entstehen Storyboard, Szenenbeschreibung, Text- und Musikauswahl. Im nächsten Schritt gilt es Protagonisten zu finden, die uns bei unserem Projekt mitwirken wollen.

Ein Gastbeitrag von Sarah Reinprecht.